Seite wählen
Winterlinge NO 11

Winterlinge NO 11

Auch heute hatte Sati wieder ein paar Präsente für die „Besten“ dabei und die Turnerleitung mit allem Drum und Dran fest im Griff…

Wer sich wohl den rot bemantelten Kollegen angeln konnte?

Bei milden Temperaturen beherrschte von Runde 1 an gemischtes Gelingen die Szenerie um die 17 Spielfreudigen bei Odin und ließ am Ende nur 2 fehlerfrei durchkommen, Peter Trott (3/+22) und Robert Heise (3/+20).

Glückwunsch!

Auch am 23.12. und 30.12. finden die Winterlinge wie gewohnt statt, insofern es die behördlichen Bestimmungen weiterhin zulassen…

Fotos/Bericht: Susanne Weisbach

Tabellen: Torsten Göllinger

Harten im Garten II

Harten im Garten II

In der Kürze liegt die Würze…

das sagten sich heute am 3. Advent auch 26 spielfreudige Pétanquiers, die sich vor dem Wilhelm-Busch-Museum im Georgengarten trafen.

Bereits die 1. Runde (1:1) war erstaunlicherweise nach 40 Minuten komplett durchgespielt, sodass die 2. (2:2) noch vor dem eigentlich anberaumten Startpfiff beginnen konnte… und fast ebenso überpünktlich endete. Spannende Familienduelle und knappe Ergebnisse, die glücklicherweise dank „modernster Bildtechnik“ ;P entschieden werden konnten, bestimmten das Geschehen…

…knapper geht nicht… beide press am cochonnet…

Nachdem sich dann auch die 3. Runde (3:3) in diesen Zeitplan einreihte, gab es um 14.45 Uhr 3 Glückliche, die einen 3-er Sieg auf der Harten-Im-Garten-Rangliste für sich hinzuzählen lassen konnten.
Glückwunsch an Peter Trott (+3/+23), Horst Milde (+3/+20) und Stefanie Scheew (+3/+17 )!

Bericht/Fotos: Susanne Weisbach
Tabellen: Torsten Göllinger

Winterlinge No10

Winterlinge No10

….das Maß ist das Maß aller Dinge…

…geht es nun um den angemessenen Abstand zum Nächsten, den auch heute wieder alle vorbildlich einhielten… was bei 16 teilnehmenden Winterlingen auf Odin´s Hof natürlich auch gut zu realisieren war…

oder eben um das Maßnehmen… vor allem dann, wenn es um das entscheidende Pünktchen zum Sieg geht, gell! ^_^

In jeder Hinsicht, steckte Bewegung drin…

…und Vertrauen… joa, ist gut, Kontrolle manchmal besser… 😉

Schlußendlich waren Torsten und Sati heute die glücklichen 2, die wieder 3 Siege für sich verbuchen konnten. Glückwunsch!

Bericht/Fotos/Tabellen: Susanne Weisbach

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

+++WICHTIGER+++HINWEIS+++VORLÄUFIGE+++TEILNAHMEBEDINGUNGEN+++

Entsprechend der momentanen Lage, auch hier an dieser Stelle nochmal der Hinweis zu den Teilnahmebedingungen, die aus der aktuell geltenden Corona-Verordnung ergehen:

In dieser ist in § 8b Abs. 4 eindeutig geregelt, dass bei Betreten einer Anlage entweder ein Impf- oder eine Genesenennachweis vorzulegen ist. Es reicht also nicht die Mitteilung, dass man geimpft sei. Für die Kontrolle ist der „Veranstalter“ zuständig und wäre im Falle einer nicht auszuschließenden behördlichen Kontrolle ggf. auch zu Rechenschaft zu ziehen. Dies ist im Interesse aller zu vermeiden.

Kann der Nachweis nicht vorgelegt werden, kann an der Veranstaltung auch nicht teilgenommen werden.

Also, bitte bis auf Weiters immer die entsprechenden Nachweise mitbringen und vorlegen. Vielen Dank!


§ 8b Abs. 4


„1. Gilt mindestens die Warnstufe 2 in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt, so hat jede Person, die eine Einrichtung oder
Anlage im Sinne des Absatzes 1 in geschlossenen Räumen nutzen will, bei Betreten entweder einen Impfnachweis gemäß § 2 Nr. 3
SchAusnahmV oder einen Genesenennachweis gemäß § 2 Nr. 5 SchAusnahmV und daneben jeweils zusätzlich einen Nachweis über
eine negative Testung gemäß § 7 vorzulegen; sie muss abweichend von § 4 Abs. 1 Satz 1 eine Atemschutzmaske mindestens des
Schutzniveaus FFP2, KN 95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus tragen.
2. Will eine Person eine Einrichtung oder Anlage im Sinne des Absatzes 1 unter freiem Himmel nutzen, so hat sie bei Betreten entweder einen Impfnachweis gemäß § 2 Nr. 3 SchAusnahmV der einen Genesenennachweis gemäß § 2 Nr. 5 SchAusnahmV vorzulegen. 3§ 8 Abs. 4 Sätze 2 und 3 ist jeweils entsprechend anzuwenden.“

Spiel, Spaß und Spannung in Schüttorf

Spiel, Spaß und Spannung in Schüttorf

Die AA1 beim Final Four des NPV Pokals 2021

Beste Voraussetzungen für ein würdiges Finalturnier wurden durch die netten Gastgeber in der Boulehalle des FC Schüttorf am 4.12. geschaffen. Die Heizung funktionierte einwandfrei und die Catering Crew war top vorbereitet.

Mitqualifikanten waren die SG Letter 05, der Jever Pétanque Club e.V. und die Mannschaft des gastgebenden Vereins FC Schüttorf.
Pünktlich um 11.00Uhr konnten die vor Ort ausgelosten Halbfinalpaarungen mit der 1 Runde beginnen. Team Jever vs. Letter und Allee vs. Schüttorf.
Nach 5 gewonnenen Tête- und 2 Doublette-Partien stand bereits vorzeitig mit 21:10 der 1. Sieg und der Einzug der SGAA1 ins Finale fest. Als Finalgegner behauptete sich Jever mit einem deutlichen 27:4 Sieg über Letter.

Niklas schon in der 1. Begegnung im Einsatz und voll da…

Eine spannende und auf hohem Niveau ausgetragene Endspielrunde gegen Jever versetzte alle Beteiligten und Zuschauer in Begeisterung und Erstaunen. Wobei die von „Youngstar“ Niklas Hofmann immer wieder „perfekt“ gelegten Kugeln hier besondere Erwähnung verdienen und die Gegner ins Schwitzen brachten. So konnte nach Abschluss der 1. Runde etwas überraschend mit 8:4 in die Doublettenrunde gestartet werden.

Hochspannung beim letzten Tête-a-tête…

Hochmotiviert und konzentriert wussten die Beteiligten die Bedeutung der vermeintlich netten Führung richtig einzuschätzen und begaben sich mit festem Willen zum Sieg in die nächsten Partien. Nach 2 gewonnenen Doubletten stand es nun 14:7 und was auf den 1. Blick wie ein sicherer Vorsprung aussah, würde sich in der letzten Runde entscheiden, da es noch 10 Punkte zu ergattern gab.
Also galt es, noch einmal alle Kräfte und Konzentration zu mobilisieren, um das Turnier zu gewinnen.

Bei einem denkbar engen Spielstand unserer Mixte-Triplette gelang es Bernd Hoffmann mit der letzten Kugel und einem gezielten Leger auf die eigene Kugel, 4 Punkte zu erzielen und damit das Spiel zu beenden. Großes Kino ~ Vive la pétanque!

…der Moment kurz vor der letzten Kugel zum Sieg…

Ein grandioses Endergebnis einer tollen Saison für die SG Allez Allee e.V. und deren 1. Mannschaft, die erst im Vorjahr neu zusammengestellt wurde.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Verständlicherweise ~ Freudige, stolze und erleichterte Gesichter…

Bericht/ Fotos: S. Weisbach

Winterlinge No09

Winterlinge No09

…19 „Zitterlinge“ ( O-Ton T.G. ) trieb es trotz aller Widrigkeiten auf den Odiner Platz…

…tatsächlich gab es dabei heute unüblicherweise Keinen, der einen 3-er Sieg für sich verbuchen konnte…

was das Siegerfoto etwas fade wirken lässt, zumindest zu Beginn…

denn dies entstand lediglich, da alle „Bestplatzierten“ bereits „die Segel gestrichen“, „das Feld geräumt“ oder schlicht und ergreifend aufgrund der klirrenden Temperaturen abgerauscht waren… ^_^ ;P

Daher noch Glückwunsch an Wolfgang Arnold zu Platz 1 mit 2 Siegen/ +13, knapp gefolgt von Sigurd Göbel und Achile Santangelo mit +10 !

Hans Alves –  hat nun die Trainer-Lizenz „C“

Hans Alves – hat nun die Trainer-Lizenz „C“

Hans Alves von der SG Allez-Allee Hannover hat die Trainer-Lizenz „C-Breitensport-Boule“ erfolgreich bestanden – viele Glückwünsche! Dies gelang ebenfalls  Detlef Koch – TC Bissendorf/Andra Harman-Wrogemann – TuS Hermannsburg/Jörg Crone – FV Dittmern/Kai Zimmer- TC Bissendorf/Wilfried Dahms – VFL Westercelle (Quelle: Homepage NPV)