Seite wählen
2. Runde Niedersachsenliga

2. Runde Niedersachsenliga

„Auf dem schönsten Bouleplatz der Welt“

Vergangenen Sonntag war unsere Mannschaft SG AA 1 Gastgeber des 2. Ligaspieltages der Niedersachsenliga.
Top vorbereitet erwarteten die Teams 6 großzügig abgesteckte Bahnen auf dem sonst eher heißgeliebt im Terrain libre Modus bespielten großen Platz vor den Herrenhäuser Gärten im Herzen Hannovers.

Neben den hannoverschen Teams von Schwalbe und Petangueules hatte PC Jever die weiteste Anreise und wurde wie alle anderen Beteiligten mit einem traditionell reichhaltigen Angebot an Schnerzelchen, Kaffee, Kuchen und Co verwöhnt.

Gegner der ersten Partie waren die Petangueules und es spielten zunächst die beiden Triplette gegeneinander. Während unser Mixte Team sicher und in `normaler´ Spielzeit mit 13:3 gewann, tat sich die andere Aufstellung gegen einen starken Gegner deutlich schwerer. Nach über 2 Stunden konnte der hart erkämpfte 13:9 Sieg eingefahren werden.

Ein heißer Tanz erwartete die SG AA 1 entsprechend in den 3 Doublette Begegnungen. In Kurzform:

9:13, 13:5 und 9:13 im Mixte waren die Ergebnisse, die der Mannschaft den wichtigen und glücklichen Sieg einbrachten.

In der 2. Runde wartete mit dem stark besetztem Gast aus Jever eine harte Nuss, die die SG AA1 im letztjährigen Endspiel des NPV Pokals geknackt hatte und überraschend den Pokal gewann.

Einem deutlichen 13:2 Sieg folgte die 7:13 Niederlage des Erfolg verwöhnten Mixte Teams in den Triplettes.

Die kämpferisch gut aufgelegte von Pless-sche Familienbande gewann ihr Doublette Spiel hart umkämpft mit 13:9. Das 2. Doublette spielte ebenso gut auf und hielt die Begegnung bis zum 10:10 offen. Eine unglückliche letzte Aufnahme an diesem anstrengenden Spieltag bescherte dem Gast aus Jever den Sieg im 2. Spiel.  Blieb noch die Mixte Partie, mit der die AA1 leider mit 5:13 Federn lassen musste.

3:2 Sieg für Jever, Revanche geglückt.

In den weiteren Begegnungen spielten:

Schwalbe            vs Jever 1:4

und

Petangueules     vs Schwalbe 5:0

Nach diesem Spieltag auf dem schönsten Bouleplatz der Welt bleibt die SG AA 1 mit 3:1 gewonnenen Spielen auf Platz 4 in Lauerstellung zur Tabellenspitze.

https://www.npv-petanque.de/sport/liga/spielplaene/

Bericht: Torsten Göllinger/ Susanne Weisbach
Fotos: Susanne Weisbach

„Les équipes du Club Allee“ ~ Start in die Ligasaison 2022

„Les équipes du Club Allee“ ~ Start in die Ligasaison 2022

Am 24.4. startete für alle Mannschaften der Allee wieder der Ligaspielbetrieb… (Bild oben: AA1 zu Gast in Göttingen)


Für unsere neue starke Truppe AA6 zum allerersten Mal.

Beim gemütlichen Ausklang wurde sicherlich noch so manche Situation heiß diskutiert…

Nun, jeder Anfang ist…. verbunden mit neuen Erfahrungen… und es kommen noch genug Begegnungen… ^_^ ***
In diesem Sinne,

Vive la pétanque ~ Allez Allee!

**********************************************************************

Die Ergebnisse/ Berichte*:

AA1 (NL): 4:1/4:1 Schwalbe Hannover/ Göttinger PC

AA2 (RL): 2:3/1:4 AA4/Magnibouler BS

AA3 (RL): 4:1/4:1 SV Odin/Fanny Pitboule

AA4 (RL): 3:2/3:2 AA2/Letter

AA5 (BL): 2:3 Gleidingen 1

AA6 (BL): 0:5 Gleidingen 2

Guter Start, herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten und weiterhin viel Erfolg!***

Weitere Informationen zu Ligaspielbetrieb des NPV mit Spielplan/ Tabelle

(*) Änderungen vorbehalten

Osterturnier in Kleefeld ~ Allee vorn dabei

Osterturnier in Kleefeld ~ Allee vorn dabei

Ein starkes überregionales Starterfeld

Auf „allseits heiß geliebter Rotasche“ starteten die Poolrunden…
arg gewöhnungsbedürftig für die einen und beste Voraussetzungen für Biberons für die anderen… ^_^

Auch die SG Allez-Allee e.V. konnte sich sehr über eine starke Beteiligung und gute Ergebnisse von Aktiven freuen.

Nach herzlicher Begrüßung durch Uwe Meyer „duellierten“ sich 69 Teams in 4 Pools bei ganztags strahlendem Sonnenschein auf der Pétanque-Anlage des TuS Kleefeld.

…nach 2 Pool-Runden fand die „kurze“ Cadrage diesmal parallel zum D Turnier auf den vorderen Plätzen statt…

Während die Achtelfinale noch auf Rotasche ausgetragen wurden, freuten sich die Sieger dieser Partien durchaus über einen „weichen, schattigen Platz“ für´s Viertel- und Halbfinale…

In den Endrunden wurde es dann finster…

kühl und ruhig…

…die Spannung stieg…

Das Ergebnis:

Das A Turnier holen sich im Familien-Duell Frank und Sascha von Pless (SG Allez-Allee Hannover e.V.) vs. Natascha und Daniel Rathe (Les Petangueules Hannover e. V. / TSV Krähenwinkel).

Das B Turnier gewinnen Esther Hahlboom und Reza Aghai (TSV Rethen) vs. Bernd Osterhus und Renate Schwarzbauer (TuSG Wiedensahl).

Das C Turnier geht an Torsten Göllinger und Susanne Weisbach (SG Allez-Allee e.V.) vs. Florian Berief und Ron Hake (Les Petangueules Hannover e. V. / SG Allez-Allee e.V.).

Das D Turnier holen sich Christa und Honoré Balié (Les Petangueules Hannover e. V.) vs. Zarko Jovesic und Hans-Dieter Lange (SG Letter 05 / Bissn Bouler)

Glückwunsch!

Ein gelungener Auftakt in die Saison 2022 ist den Fanny Pitboulern in Kleefeld wieder einmal hervorragend geglückt. Herzlichen Dank für die Organisation, Durchführung und Motivation zwischendurch! ^_^ ***

Bericht: Susanne Weisbach

Fotos: Susanne Weisbach/Karim Kermoud/Lisa Becker/Uwe Meyer

Teilnehmerliste: Uwe Meyer

Frühlingsturnier in Goltern ~ Alleer vorn dabei

Frühlingsturnier in Goltern ~ Alleer vorn dabei

Endlich, nach 2 Jahren Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie,
fand am Sonntag, den 10. April, das Frühjahrsturnier (Triplette) der Boulesparte in Groß Goltern wieder statt und auch die SG Allee Allez konnte sich über eine starke Mitgliederbeteiligung und gute Ergebnisse freuen.
Die anfänglich winterlichen Temperaturen hielten die 87 gemeldeten Teilnehmer nicht davon ab, spannende und sportliche Spiele zu gestalten.
Verwöhnt wurden die Bouler wie immer mit Frühstück, Mittagessen und Kaffee und Kuchen, was lobend angenommen wurde.

Goltern ~ wohl bekannt für eine hervorragende Verköstigung… ^_^

Ein Preisgeld winkte den 4 Erstplatzierten und den Letzten ein Trostpreis:


Platz 1: Wilfried Sell, Bodo Dringenberg, Steven Panther von Letter 05
Platz 2: Robert Heise, Sati Albayrak, Niklas Hofmann von SG Allez Allee e.V.
Platz 3: Oliver von Althen, Jan-Phillip Krug, Daniel Rathe von Letter 05/TSV KK
Platz 4: Andreas Lindenberg, Thomas Volpini, Ulla Weiss von Bad Nenndorf


Den Trostpreis erhielten Sabine Mordfeld, Gerhard Stramer und Kai-Uwe Hofmann von Grün-Weiß Goltern, den Regine Jetschmann und Monika Meyer von Grün-Weiß Goltern entgegennahmen.
Es wurde die gepflegte Anlage sowie die gute Organisation gelobt. Spieler, die eine Anfahrt von bis zu100 km in Kauf genommen hatten, betonten, dass sie gerne wiederkommen werden.

Weitere Informationen und Bilder

Bericht/Fotos/Tabelle: Fredy Gerberding

Linden gegen Hannover – Hannover schnappt sich den Pokal

Linden gegen Hannover – Hannover schnappt sich den Pokal


„Linden wurde zwar irgendwann nach Hannover eingemeindet, hat aber seine „Selbstständigkeit“ immer bewahrt.  
Deshalb fordern die Lindener AlleelerInnen jedes Jahr die hannoversche Bouleszene zum Traditionsturnier  LINDEN GEGEN HANNOVER  heraus. Der Spielmodus ist ganz einfach. Die Mannschaft aus LindenerInnen spielen gegen die Mannschaft aus HannoveranerInnen je eine Runde Tête, Doublette und Triplette und die bessere Mannschaft hat dann den Wanderpokal gewonnen.“ (so nachzulesen auf unserer Homepage unter https://allez-allee.de/turniere/linden-hannover/) Angeregt von Erich Braun wurde diese Turnier seit 1992 ausgespielt und zwar auf der Herrenhäuser Alle vor dem Uni-Hauptgebäude. Hannover gewann mit 12 : 2 Siegen gegen Linden und schnappte sich erstmalig den Waderpokal, ein von Udo Tennert gestiftetes rotes Banner. Dieses Banner ist dann leider in den „Wirren der folgenden Jahre“ untergetaucht und wurde durch einen schicken Wanderpokal ersetzt, der dann in den Folgejahren mal in Hannover und mal in Linden (zuletzt 2020/2021) seine Heimat fand.

2020 und 2021 machte Corona einen Strich durch die Turniergeschichte. Am 03.04.2022 war es dann aber mal wieder soweit. 9 LindenerInnen und 8 HannoveranerInnen waren angetreten, um entweder den Pokal zu verteidigen, oder sich den Pokal mal wieder zu schnappen. Nach insgesamt nur zwei Siegen bei den Tête’s mussten die LindenerInnen ihre Schlappe uneingeschränkt eingestehen und mit einem kräftigen Applaus den Hannoveraner*innen zu ihrem grandiosen Sieg gratulieren.

Bei Norbert Weiss ist der Wanderpokal sicherlich in guten Händen, um dann im nächsten Jahr gut gepflegt wieder zur Disposition zu stehen.

Bericht/Fotos: Carsten Jürgens

Winterlinge – letzte Runde

Winterlinge – letzte Runde

…zu Beginn der letzten „wertungsfreien Runde“ der Winterlinge 2021/22 gab es natürlich die Siegerehrung der erstbesten 12 der Serie. Es galt mit den 12 besten Ergebnissen in die vordersten Ränge zu kommen.

…immerhin 9 von 12 anwesend… 😉

Platz 1-12
Tabelle: Siege/Punkte/Teilnahmen

  1. Platz: Torsten Göllinger – 33/210/23
  2. Platz: Sati Albayrak – 32/193/24
  3. Platz: Thomas Bergmann – 29/170/18
  4. Platz: Robert Heise – 29/148/18
  5. Platz: Dirk Nitsche – 28/120/20
  6. Platz: Achile Santangelo – 26/146/22
  7. Platz: Jens Krantz – 26/133/19
  8. Platz: Michael Thol – 26/129/16
  9. Platz: Michael Gerlach(Odin) – 26/123/22
  10. Platz: Sigurd Göbel – 25/89/23
  11. Platz: Martin Köpp – 23/35/16
  12. Platz: Hermann Brandes – 22/94/22

Glückwunsch an alle! ***

Sehr erfreulich auch, dass mittlerweile 62 Pétanquiers aus allen Himmelsrichtungen teilgenommen haben.

Kommende Woche beginnen die Sommerlinge noch bis Ende April bei Odin, dann auf der Allee, am Milchhäuschen.

Wer sich vorstellen kann, die Turnierleitung zu übernehmen, möge sich bitte gerne auch per Mail an den Vorstand melden. Wir freuen uns immer über reges Engagement seitens der Mitglieder!

Allez les boules – vive la pétanque! ^_^ ***

Fotos/Bericht/Tabellen: Susanne Weisbach