DSC02378

Ja, so kann das Boulejahr weiter gehen. Bei schönstem Frühlingswetter – zwar noch etwas frisch, aber trotzdem köstlich – versammelten sich 45 BoulespielerInnen, um das Traditionsturnier der SG Allez-Allee  LINDEN  GEGEN  HANNOVER  mit hohem Unterhaltungswert zu zelebrieren. Bevor vom Spielverlauf zu berichten ist, muss zuerst mal wieder eine Lobesarie an die weiblichen und männliche Köche  angestimmt werden: Die Schnerzelchen waren mal wieder exquisit, köstlich; ein wahrer Gaumenschmaus.

Da die Anzahl der anwesenden Lindener nicht ganz ausreichte, wurde schnell  nach ein paar „Freunde der Lindener“ (eine spezielle Sorte Lindener) gesucht und nach kurzen Bemühungen auch gefunden, sodaß sich 22 HannoveranerInnen und 23 LindenerInnen -freundschaftlich gesonnen – gegenüberstanden.Der Spielverlauf selbst war in seiner Dramatik wieder einmal kaum zu überbieten. Hier die einzelnen Phasen dieses denkwürdigen Nachmittags:

+ Tête à Tête:  Ein knappes Ergebnis mit 13 Siegen für Hannover zu 12 Siegen für Linden

+ Doublette:    Ebenfalls ein knappes Ergebnis mit 6 Siegen für Hannover zu 5 Siegen für Linden; Hannover führte jetzt schon mit zwei Siegen!

+ Triplette, die Königsdisziplin :  Drei Siege für Hannover aber 5 Siege für Linden; damit stand es unentschieden; 22  Siege für Hannover zu 22 Siege für Linden

+ Quartett:      Wie immer in solchen Fällen spielte je ein hannoveraner und lindener Quartett um die finale Entscheidung. Das Wetter war immer noch hervorragend, das fachkundige Publikum und die Laufkundschaft war begeistert. Nur das Ergebnis war für die Lindener ernüchternd: ein FANNY!  Die Beifallsstürme, angeführt von einer Hannoveraner Go-Go-Girl Gruppe, wollten nach dem Spiel nicht enden und die Lindener – fair wie sie nun mal so sind – schlossen sich diesen Lobgesängen vorbehaltlos an. In kleinen Gruppen wurde danach noch die Losung ausgegeben: AUF EIN NEUES IM NÄCHSTEN JAHR.

Nachtrag: Eine Analyse des Endspieles muss leider entfallen, da der Schreiberling Lindener ist und damit natürlich durch und durch befangen. Die Spielanalyse wird jedoch sofort nachgetragen, wenn sich – was zu hoffen ist – Berufene melden und ihre Sicht der Dinge darlegen.

Wie immer ein paar (70) Fotos auf dieser homepage unter Galerie – Linden gegen Hannover….(Quelle:Jörg Landmann, Carsten Jürgens)