Die Ligamannschaften der SG Allez Allee Hannover e.V. wollten sich am 15.03. in der Halle der Krächen auf die Ligaspiele vorbereiten. Der Vorstand hat jetzt jedoch einstimmig beschlossen: Die Veranstaltung „warm-up für die Allee-Ligamannschaften“ findet am 15.03.2020 nicht statt. Gründe dafür sind u.a.

1. Jeder von uns hat sicherlich umfangreiche Informationen über das Coronavirus für sich verarbeitet und sich eine Meinung dazu gebildet. Für den Vorstand waren bei seiner Entscheidung zwei Argumente besonders wichtig:
– Von entscheidender Bedeutung ist, eine Verlangsamung der Ausbreitung zu erzielen. Ein entscheidenen Beitrag dazu kann jeder von uns leisten, wenn die jeweiligen sozialen Kontakte soweit wie möglich freiwillig reduziert werden. Dazu gehört sicherlich auch das Boulespielen in einer grösseren Gruppe.
– Unter den Boulespiele*innen ist die altersbedingte Risikogruppe sehr stark vertreten.
2. Eine kleine Umfrage hat ergeben, das von den 59 Ligaspieler*innen der Allee 10 für und 23 gegen die Durchführung der Veranstaltung plädierten.
3. Pressemitteilung LSB vom13. 3. 2020 (Auzug):
„Das Präsidium und der Vorstand des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen haben nach der Beschlussfassung der Niedersächsischen Landesregierung am heutigen Vormittag, den Schul-, KITA- und Hortbetrieb vom 16.03. bis zum 18.4.2020 einzustellen und den aktuellen politischen Erklärungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Telefonkonferenz am heutigen Freitag diese Erklärung für Sportvereine, Landesfachverbände sowie an die Sportbünde als Gliederungen des LSB beschlossen: Empfehlung für Sportvereine und Landesfachverbände:
Der LSB empfiehlt seinen Mitgliedsvereinen und-verbänden ab sofort die vollständige Einstellung des Wettkampf-und Trainingsbetriebes zunächst bis zum 19. April 2020. Darüber hinaus empfehlen wir die Absage bzw. Verschiebung aller sonstigen Veranstaltungen, Aktivitäten und Maßnahmen in dem genannten Zeitraum. Hierzu zählen u.a. Maßnahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Sportfachtagungen.“