Zuletzt beim Traditionsturnier der SG Allez-Allee  Linden gegen Hannover war es mal wieder soweit. Für das leibliche Wohl sorgten die Allee’lerInnen wie immer mit einem reichlich gedecktem Tisch voller Schnerzelchen, sprich Leckereien und eben auch ANNEKES KNÄCKER. Wie schon in der Vergangenheit blieb die Rezeptur – trotz intensiver Nachtrage  und Bittstellung der Gaumenfreunde – im Dunkeln. Nun ist es uns durch unseren Informanten Bodo Dringenberg gelungen, erstmals an eben diese bisher geheim gehaltene Rezeptur zu gelangen. Der Bedeutung entsprechend wird diese hier im Originaltext wiedergegeben:

120 gr – Dinkel Vollkornmehl

120 gr – feine Haferflocken

100 gr – Sonnenblumenkerne

50  gr – Sesam

50 gr –  Kürbisskern

1 TL – Salz

2 EL – Olivenöl

500 ml – Wasser

Alles zusammenrühren, auf zwei Backbleche mit Backpapier verteilen, im vorgeheizten Ofen bei ca 170 Grad (Gas Stufe 2) backen, nach ca. 20 min. in Stücke schneiden (z.B. mit Pitzaroller), insgesamt ca 60 – 90 min. backen, zwischendurch testen, ob es durch ist, knackig, nicht mehr weich, ausprobieren. Alle Zutaten sind veränderbar, ausprobieren!

Es ist zu hoffen, dass dieser Hinweis – ausprobieren – auf offene Ohren und fleißige Händchen stößt, so dass wir spätestens Anfang Oktober beim nächsten Coupe Tati eine reichlich Auswahl an Knäcker geniessen können. Im Namen der Allee’lerInnen und aller Gaumenfreund bleibt darüber hinaus zu hoffen, dass unser Informant Bodo weiterhin den Rezepturen von Schnerzelchen nachstellt, dabei aber in keinerlei Hinsicht irgendwelche Repressalien erleiden muss. (Foto: auf Nachfrage ist es unserem Informanten Bodo Dringenberg am 01.05.2012 gelungen, ein aktuelles Foto von Annexes Knäcker zu machen; für die Bemühungen unser Dankeschön.)