DSC03930

51 kamen zum abschliessenden  Wertungslauf der Sommerlinge 2015. Die letzten Dreier gingen an Daniel Rathe (3/+30), Torsten Kluge (3/+30), Helge Haseloff (3/+25), Hartmut Anders (3/+22), Wilfried Sell (3/+20), Michael Berg (3/+19), Robert Heise (3/+15) sowie Achile Santangelo (3/+13)  und damit steht nun auch das „Sieger-Triplette“ fest. Die ersten Drei aus 2014 – Walter Sterz (35 Siege)/Manne Klein (33)/Achile Santangelo (30) – wurden etwas geschüttelt, neu sortiert und ergänzt, mit dem Ergebnis: Sommerling 2015 wurde Manne Klein (32/+203), begleitet von Achile Santangelo (32/+197) und Michael Berg (31/+186). Beteiligt an dem Rennen um die besten Plätze hatten sich diesmal 133 BoulespielerInnen, was ein neuer Rekord bedeutet (2011/115;2012/117;2013/128;2014/125). Ein paar weitere Zahlen:

+ Insgesamt spielten 1290 Leute an 24 Spieltagen je drei Runden Super Mêlée.

+ Durchschnittlich wurde jedes Event von 53 SpielerInnen besucht.

+ An fünf Tagen – bei Kaiserwetter natürlich – kamen über 60 Leute, mit der Spitzenbesetzung von 65 am 25.06./10.09.

+ Selbst bei durchgängigem Sauwetter am 27.08. traten immerhin noch 26 Unverdrossene in der Spielarena an.

Am 24.09. verabschieden sich nun die Sommerlinge 2015 mit der grossen Plünderung der prall gefüllten Börse durch die besten 12 und mit drei Runden Super Mêlée just for fun. Tageswertung und Rangliste (Quelle: Robert Heise)

So sah es in der letzten Runde aus - ein ausgemachtes Sauwetter

So sah es in der letzten Runde aus – ein ausgemachtes Sauwetter

Manne Klein - der Sommerling der Saison 2015

Manne Klein – der Sommerling der Saison 2015