DSC04563

Die Turnierchefs der  „Krähen“ konnten dieses Jahr 44 Trippelten auf dem Boulodrom und in der Halle begrüssen. Nach zwei Vorrunden teilten sich die Teams in die bekannten A,B,C und D-Gruppen auf. Während die Bayern ihre erste Klatsche einstecken mussten, liefen die Halbfinale. „Sportlich setzten sich Frank und Sascha von Pless mit Mika Everding im A-Turnier durch. Die Unterlegenen im Finale waren Jan Garner, Till Goetzke und Lea Mitschker, die nicht an ihre spielerische Qualitäten herankamen und zu 6 unterlagen. Das B-Finale ging an Tobias Herbel und Dirk Holz. Die Krähen hatten sich mit Max Koch vom SV Frielingen verstärkt. Im C-Finale setzten sich erneut Krähen durch: Hella Meyer, Torsten Degen und Doc Rock ( Jürgen Fröhlich). Im D-Finale unterlag das Allee-Team um Horst Lysk der Familie Hübchen.  (Fotos mit dem A-Halbfinale)

A – Turnier:

1. Frank von Plass; Sascha von Pless, Mika Everding
2. Lea Mitschker; Till-Vincent Goetzke, Jan Garner
3. Azim Nabi, Martin Bühre Thomas Bergmann und Jenny Schüler, Ralph Schüler, Sören Sölter

B – Turnier:

1. Tobias Herbel, Max Koch, Dirk Holz
2. Matthias Künnecke, Günter Meia, Wilfried Koch
3. Sylvia Reinecke, Rolf Arnold, Uwe Moorhoff und Gisela Dressler, Wolfgang Bergs, Jürgen Fiedler

C – Turnier:

1. Hella Meier, Torsten Degen, Jürgen Frölich
2, Tomi Goetzke, Bernd Goetzke; Hans-Wilhelm Goetzke

D – Turnier:

1. Anne Hübchen, Ramona Hübchen, Volker Hübchen
2. Patrice Gouraud, Addi von Meyenn, Horst Lysk

(Bericht: Tanja Hanebuth; Ergebnisse: Tobi Herbel)

Und zum Schluss: Die Zwischenrunden A und B des HallenCups wurden ausgelost.

FOTOSFOTOSFOTOS

DSC04565