41 Vereine (37,8%) waren durch ihre Deligierten auf der NPV-Mitgliederversammlung vertreten, die am 01.02.2014 beim SV Odin stattfand. Hier kurz  die wesentlichen Ergebnisse zusammengefasst:

+  Nach den Berichten (mal wieder nur als Tischvorlage) des Vorstandes, der Rechnungsprüfer und des Schiedsgerichts und der Aussprache darüber wurde dem Vorstand mehrheitlich Entlastung erteilt……………………..Mehr

+  Anstehende Wahlen und gewählt wurden:

–   Mathias Steep als Jugendwart

–   Armand Pampovs als Ligawart; mit viel Beifall für seine geleistete Arbeit

–  Reinhold Nißler als Schiedsrichterwart

–  Marlies Schöbel als Rechnungsprüferin und Beate Runge als Ersatz

–  Volker Hübchen als Ersatzmitglied des Schiedsgerichtes

–  Die Position des Sportwartes konnte nicht besetzt werden (keine Kandidaten vor Ort). Dazu soll am 25.02. auf Einladung des Vorstandes eine Zusammenkunft von Interessierten und dem Sportteam stattfinden, um eine Lösung zu finden (Sicherung u.a. der Durchführung von Landesmeisterschaften und DM-Qualifikationen).

+  Der Etat 2014 (wiederum nur als Tischvorlage) wurde mehrheitlich beschlossen.

+  Der Antrag des Vorstandes, die Lizenzgebühren um 6.00€ anzuheben, wurde mehrheitlich angenommen. Damit soll ein 450.00€ – Arbeitsplatz in der Geschäftsstelle finanziert werden (endlich!).

Zum Schluss etwas erfreuliches: Volker Hübchen – seit dem 03.01.2014  Beauftragter für das Lizenzwesen und der Geschäftsstelle zugeordnet – hat wie selbstverständlich die Lizenzmarken vor Ort an die Deligierten verteilt.

Zum Schluss etwas unerfreuliches: Der Etatentwurf 2014 und die Berichte (u.a. des Vorstandes) lagen bis Sitzungsbeginn nicht vor. Eine vernünftige Vorbereitung war mal wieder nicht möglich.  Auch nach Begründung wurde es nicht plausibler, warum der Vorstand die fristgerecht eingereichten Anträge der SG Allez-Allee und Jever PC nicht veröffentlicht hat, damit sich Alle darüber eine Meinung bilden konnten. (Quelle: Ernst Buckschat)