Die vom 10.05. bis zum 30.05. geltende nds. Corona-Verordnung legt jetzt (in Verbindung mit dem Infektionsschutzgesetz und der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung) für die Ausübung von Freizeitsport an der frischen Luft fest:


1. Solange die Region Hannover ein Hotspot ist (Inzidenz über 100), gilt wie bisher, dass sportliche Betätigungen nur allein, zu zweit oder mit Personen des eigenen Haushaltes betrieben werden können. Neu ist, dass Genesene und Geimpfte nicht als weitere Personen gelten. 


Da nicht erkennbar ist, wann die Region Hannover den Status eines Hotspots verlässt, setzt der Vorstand der SG AA weiterhin den Start der Veranstaltungen „ Sommerlinge“ und „freies Spiel der SG Allez Allee auf der Allee“ aus.


2. Sobald die Region Hannover kein Hotspot mehr ist (die 7-Tages-Inzidenz lag an 5 folgenden Werktagen unter 100), gilt: Genesene (Nachweis durch einen positiven Test – min 28 Tage und max. 6 Monate alt), Geimpfte (Nachweis durch Impfpass – 2. Impfung min. 14 Tage alt) und Getestete (Nachweis durch einen negativen PCR-Test/Antigen-Test – max 24 Std. alt/Schnell-Test vor Ort ausgeführt) können draussen kontaktlosen Sport in Gruppen betreiben, bei

+ Einhaltung eines Abstandes von min. 2 Metern zwischen den Personen

+ Einhaltung eines Hygienekonzeptes

+ Benennung einer verantwortlichen Person. 


Die „Sommerlinge“ und das „freie Spiel“ sind Veranstaltungen der SG Allez Allee Hannover. Daher gilt: Genesene, Geimpfte und Getestete können in einer Gruppe wieder Boule spielen, bei Beachtung folgender Regeln:

+ 2,00 Meter Abstand zueinander

+ eigenes Schwein und Maßband; berühren nur der eigenen Kugeln und nacheinander einsammeln der eigenen Kugeln

+ die Gruppe wird auf ca. 30 Teilnehmer*innen  begrenzt (bis wir ein paar Erfahrungen gesammelt haben)

+ bei den Sommerlingen erfolgt die Sicherstellung der Kontaktdaten durch die Teilnehmerliste; beim freien Spiel wird anfangs ein Gruppenfoto gemacht und dem Vorstand zugestellt (Sicherstellung der Kontaktdaten)

+ spätestens vor Ort werden zwei verantwortliche Personen benannt, die u.a. die erforderlichen Testungen überprüfen (siehe oben)   und einen Blick auf die Einhaltung der Regeln werfen.


Vorausgesetzt die Region ist kein Hotspot mehr könnten wir frühestens loslegen mit:

+ den „Sommerlinge“ am Donnerstag, den 20.Mai (von 18:00 bis 21:30 Uhr). Es wäre prima, wenn die Leitung wieder durch das Team Sandra/Susanne und zusätzlich weiteren Bereitwilligen sichergestellt werden kann. 

+ dem „freien Spiel“ am Sonntag, den 23. Mai (von 14:00 bis 17:00 Uhr). Spätestens vor Ort müssen verantwortliche Personen benannt worden sein. Wenn das nicht gelingt, fällt automatisch die Veranstaltung „freies Spiel der SG Allez Allee“ aus. Sofern ein starker Zuspruch erkennbar ist, sollten wir auch samstags das „freie Spiel“ anbieten – frühestens am 29.Mai.

Ob das so klappt, darüber wird der Vorstand der SG Allez Allee Hannover am Anfang der nächsten Woche entscheiden.

Wie es insgesamt für uns Boulespielen*innen weitergehen könnte, dazu liegt von der Landesregierung ein Drei-Stufenplan vor (Quelle HAZ vom 11.Mai 2021):

+ Stufe 3 (zwischen 50 und 100): wie oben beschrieben

+ Stufe 2 (zwischen 35 und 50): keine weiteren Lockerungen zu Stufe 3

+ Stufe 1 (zwischen 10 und 35: Sportanlagen mit Hygienekonzept sind geöffnet.