Der NPV will am 06.02.2021 eine ordentliche Mitgliederversammlung veranstalten, wobei noch offen ist, ob diese als Präsenzveranstaltung oder in digitaler Form durchgeführt wird. Auf der Tagesordnung steht u.a. auch das Thema Regionalisierung des Ligaspielbetriebes und  der Landesmeisterschaften.

Dazu hatte eine Arbeitsgruppe des NPV einen Vorschlag erarbeitet, auf dessen Basis zahlreiche Ordnungen und Richtlinien überarbeitet wurden, die nun in der Form der  Sportordnung Regionalisierung mit den folgenden Anhängen + NPV_Sportordnung ZWLM 001NPV_Regionalisierungsordnung ZWLM 00 +NPV_Ligastrukturordnung_2022 ZWLM 001 + NPV_Ligaspielordnung_2022 ZWLM 001 NPV_Richtlinie_Landesmeisterschaften ZWLM 001 zur Abstimmung gestellt wird. (siehe auch Homepage NPV: https://www.npv-petanque.de/verband/ueber-uns/versammlungen/omv-2021/

Ulli Brülls hatte zum Konzept Regionalisierung zeitnahe auf der Homepage www.ptanke.de eine kritische Stellungnahme veröffentlicht, die nun weiter konkretisiert wurde. (siehe auch: http://www.ptank.de). Eine weitere kritische Stellungnahme dazu erschien kürzlich auf https://www.planetboule.de/2021/01/statement-des-petanque-verbandes-region-hannover-zur-regionalisierung-im-npv/ von Erich Wolf, dem 1. Vorsitzenden des PVRH.

Vorweg: Der Vorstand der SGAA möchte allen Mitglieder*innen der Arbeitsgruppe sowie Ulli Brülls dazu ein grosses Dankeschön und den grossen Respekt für die geleistete Arbeit aussprechen!

Der Vorstand sieht sich z.Z. jedoch nicht in der Lage, den vom NPV bisher vorgelegten Beschlussvorlagen zuzustimmen und hat daher (mit der folgenden Mail) den NPV gebeten, die Beschlüsse zur Regionalisierung zu vertagen.

Liebe Sportfreunde, die SG Allez-Allez Hannover beantragt die Absetzung des TOP 16 (Sportordnung Regionalisierung) auf der oMV am 06.02.2021. Begründung: Bei der geplanten Regionalisierung des Ligabetriebs und der Neuordnung der Landesmeisterschaften geht es um tiefgreifende Veränderungen im Spielbetrieb des NPV. Dies begründet einen intensiven Gesprächsbedarf auch in den Mitgliedsvereinen. Hierzu war in den vergangenen Wochen pandemiebedingt keine Gelegenheit. So hatte die SG Allez-Allee Hannover geplant, diese Thematik auf ihrer oMV am 13.11.2020 eingehend zu besprechen. Die oMV musste abgesagt werden, da  sie unter den vorgegebenen Auflagen nicht durchgeführt werden konnte. Seitdem haben sich jeweils coronabedingt keine neuen Gelegenheiten für eine Zusammenkunft ergeben. Die vorgeschlagenen Veränderungen einschließlich der sie ergänzenden Vorschläge und der kritischen Stellungnahmen dazu bedürfen einer intensiven Diskussion. Das Ziel sollte sein, dass das ein letztlich zur Abstimmung stehende Konzept eine breite Unterstützung der Mitgliedsvereine erhält. Aus Sicht der SG Allez-Allee besteht z. Zt. kein akuter Handlungszwang, so dass der Entscheidungsprozess verschoben werden kann, so dass die Diskussion auch in den Vereinen ermöglicht werden kann. So können das vorliegende NPV-Konzept und die dazu vorliegenden kritischen Stellungnahmen erörtert werden und ggf. auch noch neue ausgearbeitet werden. Dies sollte unter dem Ziel, eine breite Akzeptanz im NPV zu erzielen, gesehen werden. Mit sportlichem Gruß – SG Allez-Allee Hannover – Bernd-A. von Meyenn (1.Vorsitzender)