Vorweg: Am internationalen Frauentag machten mit Christa Dziony und Ilse Kulf natürlich zwei Frauen die Turnierleitung und beglückten zum Schluss der Veranstaltung Susanne Weisbach – die erfolgreichste Frau dieser Serie – mit einem kleinen Extrapreis. Zur Abschlussveranstaltung der Harten im Garten waren 29 Akteure erschienen. Wie immer stand je einer Runde Tête à Tête, Doublette (SM) und Triplette (SM) auf dem Programm, aber auch die Gratulation an die Besten dieser Serie mit ein paar Präsenten dazu, die von Christa und Ilse liebevoll ausgewählt und verpackt worden waren. Nach den besagten 3 Runden wurden zum letzten Mal die Tagessieger  Markus Zieseniss (+28), Bodo Dringenberg (+23) und Alina Fischer (+18) (Horst Milde (+22) und Hermann Brandes (11) waren schon auf dem Heimweg ) auf das Sieger-Foto gebannt. Ebenfalls auf dem Sieger-Foto festgehalten wurde  Bodo Dringenberg – der Erfolgreichste der Winterlinge 2019/2020 – zusammen mit Jürgen Winkler und Michael Berg,  die auf den Plätzen 2 und 3 folgten. Dafür erhielten sie reichlich Beifall und natürlich auch noch dazu passende Präsente. Abschliessend ein kurzes Resümee: Winterlinge sahen früher ganz anders aus – dieses Mal wieder kein Frost/Schnee/Hagelschlag, sondern Spiele ohne Handschuhe, Wintermäntel etc. Ein Dankeschön geht an die 72 „Freund*innen der Winterspiele“, die 1 bis 5 Mal vor dem Wilhelm-Busch-Museum – einem der schönsten „Bouleplätze“ in Hannover – aufspielten und ein noch grösseres Dankeschön geht an die Turnierleitungen mit Claudia Hesse/Jürgen Winkler, Sandra Sellmann/Oliver Langer-Sellmann, Ursula Töpfer/Peter Beier und Christa Dziony/Ilse Kulf , die jeweils locker durch die Turniere führten. Harten im Garten N0 1+2+3+4+5