27.01.2019  Vereinsmeisterschaft der SG Allez Allee Hannover

27.01.2019 Vereinsmeisterschaft der SG Allez Allee Hannover

Im Stenogrammstiel der Bericht: Pünktlich um 10:30 Uhr öffnete Tobi die Pforten der Boulehalle der „Krähen“ – schnell wurde der Ruheraum kuschelig warm – der Kaffe ebenfalls schnell zubereitet – und die 36 herbeigeeilten Allee’lerinnen und Allee’ler deckten liebevoll den Tisch mit ihren zubereiteten Schnerzelchen/Leckereien – also, dem pünktlich Beginn um 11:00 Uhr mit dem üblichen Gruppenfoto und der ersten Runde stand nichts mehr im Wege – nach 5 Spielrunden (leider mit straffer Zeitbegrenzung) war dann Schluss mit der Spielerei –  mit dem ungeschlagenen Helge Haseloff stand der Vereinsmeister 2019 fest, gefolgt von Aldi von Meyenn und Hermann Brandes auf den Plätzen. Eine Anmerkung zum Schluss: 2020 sollte die Anzahl der Runden vielleicht auf 4 Runden begrenzt werden, um den Ablauf etwas lockerer gestalten zu können. Abschlusstabelle: Vereinsmeisterschaft Allez Allee

    

24.01.2019  Winterlinge N0 17

24.01.2019 Winterlinge N0 17

Winterliche Temperaturen um die – 4° und ein knüppelhartes Geläuf beim SV Odin, das waren die Begleiterscheinung, die 32 Freunde des Boulespielens vorfanden. Mit drei mal +12 Punkte setzte Manfred Homann die beachtliche Marke für den Tagessieg ziemlich hoch. Am nächsten kam ihm Torsten Kluge mit +28 Punkten, gefolgt von Walter Sterz +27, Achille Santangelo +27, Torsten Göllinger +21 und Wolfgang Perray +17. Alle 6 mögen das miese Foto entschuldigen. WRL_2019_01.24  (Quelle: Robert Heise)

17.01.2019  Winterlinge N0 16

17.01.2019 Winterlinge N0 16

Nasskaltes Schietwetter begleitete die 23 anwesenden Boulespieler+innen bei den drei Runden Super Mêlée. Mit drei Siegen und 17 Punkten wurde Hermann Brandes Tagessieger und überstand diesen Abend als Einziger ungeschlagen. WRL_2019_01.17 (Quelle: Robert Heise)

13.01.2019  Harten im Garten N0 3

13.01.2019 Harten im Garten N0 3

„Trotz einer Wetterprognose, die eher Neptun Aquaman und Meerjungfrauen zum Boulespielen angeregt hätte, fanden sich doch 28 wasserfeste Teilnehmer+innen zur 3.Runde „Die harten im Garten“ vor dem Willhelm Busch Museum ein, um den folgenden Wasserspielen ( Tête, Doublette und Triplette) zu fröhnen. Obwohl einige Spieler+innen sicherlich mit Schwimmhäuten nach Hause gefahren sind, war die allgemeine Stimmung doch ziemlich entspannt und gaben sich dem Fluß der von oben kommenden Wassermassen stoisch hin.(Zum ersten Mal in dieser Saison waren wirklich die Härtesten am Start)
Die Kampfschwimmermedallie erwarb sich „Aquaman“ Jürgen Winkler mit 3/+23, gefolgt von seiner  „Aquawomen“ Claudia Hesse 3/+19 (leider nicht auf dem Foto) und Alexander Gruh mit dem Freischwimmerschein 3/+13. Erwähnt seien auch die besten 2er, die ebenfalls +13 haben – Ron Hake (Foto) und Ulf Janik.“ (Bericht von der Turnierleitung Sandra und Olli Sellmann-Langer) Harten im Garten N0 1+2+3 (Leider wurden die Ergebnisse der Rund 3 für Frank Metzner, Mihret Sarka, Christa Dziony, Bekkai Hammouti und Torsten Kluge nicht notiert)

05.01.2019  Apfelsinen(ersatz)turnier beim SV Odin

05.01.2019 Apfelsinen(ersatz)turnier beim SV Odin

57 Doubletten haben am 05.01.2019 die diesjährige  Boule-Turniersaison eröffnet. Richtig klasse Ergebnisse – den zweiten und dritten Platz – belegten die Allee-Teams Susanne Weisbach/Torsten Göllinger und Achile Santangelo/Jürgen Winkler.  Über den Turniersieg von Till-Vincent Götzke/Jan Garner hat sich wohl keiner besonders gewundert. 28ApfelOdin (Quelle: Planetboule)