SOLIDARITÄTSPOKAL

SOLIDARITÄTSPOKAL

„Nach Absage der Wettbewerbe im DPV und NPV will der Solidaritätspokal einen Neubeginn wagen. Nicht um Preisgeld und Pokale soll es gehen, sondern um die Freude am sportlichen Kräftemessen, um die Wiederbelebung der Boule-Szene und ihres Zusammenhalts. Und zwar mit so schlanken Veranstaltungen, dass die Hygiene- und Abstandsregeln möglichst problemlos befolgt werden können. Derzeit (Mitte Mai) wäre die Durchführung des Pokals noch nicht gestattet. Aber sehr wahrscheinlich werden dem Open-Air-Sport bis August noch weitere Spielräume eröffnet. Nebenbei stellt der Pokal klar, dass wir die Welt um uns herum nicht aus den Augen verlieren. Konkret: Als Startgeld zählt jede Spende ab 27 EUR. Vorgeschlagene Empfänger sind Organisationen, die Menschen auf der Flucht vor Krieg, Terror oder existenzieller Not zur Seite stehen, wie z. B. Seawatch, Seebrücke, SOS Mediterranee, Pro Asyl, Ärzte ohne Grenzen, lokale Flüchtlingsprojekte usw. An wen ihre Spende geht, das entscheiden die teilnehmenden Teams aber ganz frei. Kontrolliert wird nix.“ (Quelle: so  die Zielsetzungen des Initiators Ulli Brülls von planke.de)

Der Modus der Serie lautet: „Drei Spieltage am Samstagnachmittag ab SA 08.08. im Abstand von drei Wochen, drei Runden pro Spieltag und drei Partien pro Runde: Das ist das Programm. Im Einsatz sind jeweils sechsköpfige Teams aus einem höchstens 10-köpfigen Vereinsaufgebot. Gespielt wird ausschließlich Doublette (Grund: einfacheres Abstandhalten als bei Triplette). Die Begegnungen aller drei Spieltage werden vorab ausgelost, und zwar nach dem Prinzip der kürzesten Anreise. Vereinsinterne Duelle werden aber möglichst vermieden. Zwei gepaarte Teams können innerhalb des 3-Wochen-Korridors einen abweichenden Termin verabreden.“ (Quelle:http://www.ptank.de/Solicup/index.htm)

Der Vorstand der SG Allez Allee Hannover e.V. begrüsst diese Aktivitäten und hat dazu am 23.05. den folgenden Beschluss gefasst:

+ Verantwortlicher Veranstalter auf der „Allee“ im Rahmen der Durchführung des
Solidaritätspokal ist die SG Allee Allez Hannover e.V.. Die Veranstaltungen bei Heimrecht auf der Herrenhäuser Allee können jedoch nur dann stattfinden, wenn dafür die offizielle Erlaubnis vorliegt (vor allem Umfang der Kontaktbeschränkungen).
+ Sofern gemeldete Teams der SG AA Heimrecht haben,
– sorgen diese dafür, das die benötigten Spielfelder mit entsprechendem Abstand zueinander markiert werden und
– die Abstands- und Hygiene-Vorschriften eingehalten werden, incl. der Bereitstellung von Mitteln zur Händedesinfektion.
+ Sofern die im August geltenden Kontaktbeschränkungen das Boulespielen auf öffentlichen
Flächen in dem geplanten Umfang nicht erlauben, sorgen die Teams bei Heimrecht für entsprechende Ausweichflächen.

In der Hoffnung das die Rahmenbedingungen im August stimmig sind, wünschen wir dem Initiator, den veranstaltenden Vereinen und natürlich den teilnehmenden Teams – insbesondere den Teams der SG Allez Allee – viel Erfolg.

AKTUELLES vom DPV/NPV und der SGAA

AKTUELLES vom DPV/NPV und der SGAA

1. DPV stellt den Spielbetrieb für 2020 ein: „In der turnusgemäßen Video-Konferenz der DPV-Landesverbände mit dem Vorstand am 06. Mai 2020 wurde eine abschließende Regelung zum organisierten Wettkampfsport der diesjährigen Saison verabschiedet. Die Vertreter der Landesverbände stimmten dem Vorschlag des DPV-Vorstands zu, sämtliche geplante Veranstaltungen der Saison 2020, regional und überregional, abzusagen. Sechs Landesverbände konnten hierfür noch am selben Abend grünes Licht geben, vier weitere Vertreter von Landesverbänden konferieren zu diesem Thema noch einmal am 07. bzw. 08. Mai 2020 mit ihren LV-Vorständen, signalisierten allerdings bereits, dass auch von dieser Stelle ein Konsens zu erwarten ist. Damit sind sämtliche Liga-Aktivitäten, Qualifikationsturniere, Landes- und Deutsche Meisterschaften für die Saison 2020 im Geltungsbereich des Deutschen Pétanque Verbandes abgesagt.“ (Quelle: DPV vom 06.05.)

2. Beschluss vom NPV-Vorstand (08.05.): „Es gibt erste Lockerungen der Verbote die uns und unseren Sport aktuell betreffen. Es kann wieder trainiert werden. Das ist eine gute Entwicklung auf die wir lange gewartet haben. Aber es bestehen auch weiterhin gravierende Einschränkungen. Neben regional unterschiedlichen Bestimmungen gelten generell die Abstands- und Hygienevorschriften. Wettkämpfe sind noch nicht erlaubt. Der NPV Vorstand hat daher in einer Telefonkonferenz am 08.05.2020 folgende Beschlüsse gefasst:+++ Die  Ligasaison 2020 wird abgesagt. + ++ Alle Landesmeisterschaften in 2020 werden abgesagt.++ + Für die Rangliste werden in 2020 keine Punkte vergeben.                                                                                         

Wenn die Situation sich verbessert, plant der NPV Ersatzveranstaltungen als Turniere und Mannschaftswettbewerbe anzubieten bzw. bei der Organisation zu unterstützen. Mit den Vereinen die sich für die Organisation von Meisterschaften oder Ranglistenturniere zur Verfügung gestellt haben, wird sich der NPV in Verbindung setzen. Bei der Absage von Turnieren, auch Ranglistenturnieren, liegt die Entscheidung bei den Vereinen die die Turniere anbieten. Der NPV wird die Veranstalter, wenn es gewünscht wird, in der gewohnten Weise unterstützen. Details werden direkt abgesprochen. Die aktuelle Situation und die weitere Entwicklung, wird der NPV mit weiteren Informationen begleiten. Mit diesem Artikel wollen wir zunächst die Beschlüsse schnell veröffentlichen.“

3. Boulespielen auf der Allee: „In ihrem Schreiben vom 6. Mai an die Sportvereine gibt die Sportdezernentin der Stadt den Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel auch in Hannover frei: Nach der aktuellen Überarbeitung der Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus sind seit dem 6. Mai der Betrieb und die Nutzung privater und öffentlicher Sportanlagen im Freien zur Ausübung von kontaktlosem Sport zulässig, sofern ein Mindestabstand von 2 Metern zwischen den Personen gewahrt bleibt und die Hygienevorschriften eingehalten werden. Hinsichtlich der Anzahl an Sportlern gibt es wohl keine pauschale Vorschrift. Maßgeblich ist hier, dass der 2-Meter-Abstand durchgehend eingehalten werden kann und von den verantwortlichen Übungsleitern auch im Blick behalten wird…..Nach telefonischer Auskunft des Fachbereichs Gesundheit der Region Hannover als Fachbehörde für das Infektionsschutzgesetz gehören Bolzplätze zu den öffentlichen Sportanlagen….. Außerdem verweist die Sportdezernentin in ihrem Schreiben auf die Einhaltung der 10 Leitplanken des DOSB sowie die sportartspezifischen Vorgaben der Sportfachverbände.“ (Quelle: StadtSportBund)

Diese Öffnung gilt also für alle Boulevereine, die eine eigenständige Bouleanlage besitzen, aber leider nicht für uns, da wir auf der Allee – einer der schönsten öffentlichen Parkanlage – spielen. Für uns gilt weiterhin:

+ Erlaubt ist die körperliche und sportliche Betätigung im Freien, also auf Wegen, Wiesen in Parks etc.

+ Gemeinsame Aktivitäten im öffent­lichen Raum sind laut Bund-Länder-Konferenz von MI 06.05. jetzt aber nicht mehr auf zwei Personen, sondern auf zwei Haushalte erweitert worden. Diese Regelung gilt bis zum 05.06..

Wer möchte, kann auf der Allee also das eine oder andere Tête/Doublette spielen, sollte aber dabei die vom Deutschen Boccia Boule Pétanque Verband erarbeitete Übergangs-Regeln und Rahmenbedingungen beachten/einhalten (DPV_InfoCorona_DBBPV_0427d) und den Respekt gegenüber den anderen Nutzern der Allee weiterhin beibehalten.

 

 

NPV Ligasaison 2020 ersatzlos streichen

NPV Ligasaison 2020 ersatzlos streichen

Der Vorstand der SG Allez Allee Hannover e.V. ist der Meinung, das die NPV-Ligasaison 2020 ersatzlos ausgesetzt wird. So manche Ligaspielerin und so mancher Ligaspieler der „ Allee“ sieht das sicherlich anders, aber nach Meinung des Vorstandes sprechen doch viele Gründe dafür, insbesondere:
+ Viele Spieler*innen von uns, für die bei einer Infektion ein erhöhtes Risiko besteht, müssen besonders geschützt werde, bzw. müssen sich selbst eigenverantwortlich besonders schützen. Das bedeutet im Regelfall – neben der selbstverständlichen Einhaltung der Mindestabstände und Hygiene-Empfehlungen – weiterhin den Umfang der Kontakte auf ein verträgliches Mass zu reduzieren.
+ Von den 7 Ligateams der SG Allez Allee haben sich 4 Teams dafür ausgesprochen, das die Ligasaison beendet wird.
Gerade auch das Votum unserer 4 Ligateams hat den Vorstand nun dazu bewogen, den NPV aufzufordern, den Ligaspielbetrieb in 2020 ersatzlos auszusetzen (siehe E-Mail vom 28.04.2020).

Ergänzung vom 01.05.:

+ Eine Reaktion (Empfangsbestätigung etc.) des NPV liegt bisher nicht vor.

+ Der Vorstand des HPV hatte beschlossen, seinen Ligabetrieb für 2020 zu streichen und hatte dazu die Vorstände seiner Verbandsmitglieder befragt. Diese haben diese Entscheidung nun mit einem Votum von 99 % bestätigt.

+ Der Vorstand des BPV hat ebenfalls seinen Ligaspielbetrieb für 2020 gestrichen.

+ DPV sagt Bundesligasaison ab.

Ergänzung vom 05.05.

+ DPV fragt Was machen wir denn jetzt“  https://deutscher-petanque-verband.de/petanque-der-sport-gewordene-kompromiss/ (Ein Ausblick in die nahe Pétanque-Zukunft und vielleicht auch eine kleine Orientierungshilfe für den NPV))

Ergänzung vom 06.05.:

+ Der PC Oldenburg teilt mit, das seine 4 Ligateams 2020 an keinen Ligaspielen teilnehmen wird und fordert den NPV auf, eine Umfrage zu starten.

+ BaWü hat alle Liga- und Pokalspiel abgesagt.

+ Der DTV stellt fest: „In der turnusgemäßen Video-Konferenz der DPV-Landesverbände mit dem Vorstand am 06. Mai 2020 wurde eine abschließende Regelung zum organisierten Wettkampfsport der diesjährigen Saison verabschiedet.

Die Vertreter der Landesverbände stimmten dem Vorschlag des DPV-Vorstands zu, sämtliche geplante Veranstaltungen der Saison 2020, regional und überregional, abzusagen.

Sechs Landesverbände konnten hierfür noch am selben Abend grünes Licht geben, vier weitere Vertreter von Landesverbänden konferieren zu diesem Thema noch einmal am 07. bzw. 08. Mai 2020 mit ihren LV-Vorständen, signalisierten allerdings bereits, dass auch von dieser Stelle ein Konsens zu erwarten ist.

Damit sind sämtliche Liga-Aktivitäten, Qualifikationsturniere, Landes- und Deutsche Meisterschaften für die Saison 2020 im Geltungsbereich des Deutschen Pétanque Verbandes abgesagt. 7. MAI 2020

 

Niedersächsischer Pétanqueverband

Wilfried Falke
Postfach 1114                                                                                                                                                  26435 Jever

Eingabe zwecks Aussetzens des Ligaspielbetriebes in 2020

Lieber Wilfried, liebe Freunde des Pétanquesportes,

der Vorstand der SG Allez Allee Hannover begrüßt die Absage der Ligabegegnungen am 10. Und 24. Mai dieses Jahres vor dem Hintergrund der weiterhin bestehenden Gefahren der Corona-Pandemie. Wir hätten uns in dieser Situation allerdings gewünscht, dass auch eine Orientierung für das weitere Vorgehen gegeben würde.

Vor diesem Hintergrund macht der Vorstand folgende Eingabe an den NPV:

„Das Präsidium des NPV möge beschließen:

Der Ligaspielbetrieb in 2020 wird ersatzlos ausgesetzt.
Für 2021 setzen sich die einzelnen Ligen entsprechend der Ergebnisse von 2019 zusammen.
Sollten Vereine ihre Plätze nicht wahrnehmen wollen, so werden diese anhand der Regularien nach den Ergebnissen von 2019 aufgefüllt
Neue Meldungen für die Bezirksligen sind möglich und willkommen.“

Begründung:

Es ist allgemein bekannt, dass es in diesem Jahr voraussichtlich weder einen Impfstoff noch ein Therapeutikum gegen das Corona-Virus geben wird. Wir müssen weiterhin mit der Gefahr einer Infektion rechnen. Hierbei obliegt es jedem, seinen Beitrag zu leisten, dass die Infektionsrate niedrig wird bzw. bleibt. Das heißt für alle Distanz halten und Gesichtsmasken bei Kontakten zu tragen, wobei diese nur einen relativen Schutz davor bieten, andere anzustecken. Das bedeutet aber auch, dass alle Spieler*innen von uns, für die bei einer Infektion ein erhöhtes Risiko besteht, besonders geschützt werden müssen, bzw. sich selbst eigenverantwortlich besonders schützen müssen und das ist u.a. ein großer Anteil der älteren Boulespieler*innen von uns. Das bedeutet im Regelfall – neben der selbstverständlichen Einhaltung der Mindestabstände und Hygiene-Empfehlungen – weiterhin den Umfang der Kontakte auf ein verträgliches Maß zu reduzieren.

Gerade bei Ligaspieltagen kommt es immer wieder zu einer gewissen Enge, sei es bei der Begrüßung, beim Catering, beim Aufsuchen von Toiletten oder im Spielgeschehen. Das Tragen der Gesichtsmaske über viele Stunden hinweg – auch noch im Spielgeschehen – ist nicht hinnehmbar.

Anders als bei einfachen Turnieren/Meisterschaften/Ranglistenturnieren sind die Spiele*innen bei den Ligaspielen ihren Mannschaften/Vereinen in einer anderen Loyalität verpflichtet, was ihren freien Entscheidungsspielraum einschränkt.

Ein Großteil der Spieler/innen gehört der Gruppe der Übersechzigjährigen an, viele auch mit weiteren Vorerkrankungen, die einem besonderen Risiko einer Erkrankung mit schwerem Verlauf oder gar tödlichem Ausgang ausgesetzt sind. Dies gilt es in jedem Fall zu verhindern.

Bei uns im Verein haben von sieben gemeldeten Mannschaften bereits vier angekündigt, dass sie für eine Absage des Ligaspielbetriebes seien und an weiteren Ligaspieltagen nicht teilnehmen werden, eine Mannschaft hat ihren Meinungsbildungsprozess noch nicht abgeschlossen, zwei haben sich gegen eine Absage ausgesprochen.

Bei bereits zwei abgesagten Spieltagen kann der Ligabetrieb nur unter z. Zt. nicht absehbaren erschwerten Bedingungen über die Runden gebracht werden, was auch Auswirkungen darauf haben wird, dass die einzelnen Mannschaften erhebliche Probleme haben würden, in der geplanten Zusammensetzung anzutreten. In vielen Fällen wird dies nicht möglich sein, was zu weiteren Wettbewerbsverzerrungen führen würde.

Abschließend sei noch der Hinweis erlaubt, dass der Hessische Pétanque-Verband bereits sinngemäß entschieden hat und nun die Vorstände seiner Mitgliedsvereine befragt. Sicherlich ein guter Weg, um die Stimmungen/Meinungen an der Basis zu erfahren.

Wir bitten um eine zeitnahe Entscheidung – auch um der jeweiligen individuellen Planung Raum zu geben.

Mit sportlichem Gruß

Bernd-A. von Meyenn
1.Vorsitzender

PS: Die Mitglieder*innen der SG Allez Allee werden über das digitale „Allez-Info“ über diese E-Mail informiert, die ebenfalls auf unserer Homepage www.allez-allee.de veröffentlicht wird.

NPV sagt den Ligaspieltag am 24.05. ab

NPV sagt den Ligaspieltag am 24.05. ab

Der NPV hat den Ligaspieltag am 25.05. abgesagt (https://www.npv-petanque.de/ligaspielbetrieb-npv-2020-2/). Der Vorstand der SG Allez Allee Hannover e.V. begrüsst diese Entscheidung ausdrücklich, die aber sicherlich schon zu einem früheren Zeitpunkt hätte fallen können. Darüber hinaus vermisst der Vorstand – trotz aller Ungewissheiten – eine Aussage, ob die Durchführung der Ligasaison überhaupt noch machbar/vertretbar ist und wenn ja, wie das konkret ablaufen soll.

Es kann/muss davon ausgegangen werden, das bis Ende 2020 weder ein wirksames Medikament noch ein wirksamer Impfstoff in jeweils ausreichendem Umfang zur Verfügung steht. Das bedeutet sicherlich, das alle Spieler*innen von uns, für die bei einer Infektion ein erhöhtes Risiko besteht, besonders geschützt werden müssen, bzw. sich selbst eigenverantwortlich besonders schützen müssen. Das bedeutet im Regelfall – neben der selbstverständlichen Einhaltung der Mindestab- stände und Hygiene-Empfehlungen – weiterhin den Umfang der Kontakte auf ein verträgliches Mass zu reduzieren.

Um darüber ein Meinungsbild von unseren Ligaspieler*innen zu erhalten
(von 57 Spieler*innen sind 31 über 60 Jahre + davon 22 über 65 Jahre + und 11 über 70 Jahre) wurde bei den 7 gemeldeten Ligateams im Vorfeld abgefragt, ob sie bei der Freigabe des zweiten Ligaspieltag antreten wollen. Das Ergebnis dieser Umfrage lautet:
2 Teams wollten am 2. Ligaspieltag teilnehmen, bei einem Team stand die Entscheidung noch aus, aber
 4 Teams wollten nicht antreten und wünschen die Absage der Ligasaison 2020.

Diese Entscheidung ist den 4 Teams sicherlich nicht leicht gefallen, aber wurde für erforderlich gehalten, da nicht erkennbar ist, wie vor allem der besondere Schutz ihrer älteren Teammitglieder*innen sichergestellt wird/werden soll.

Ein Info zum Schluss: Der Vorstand des Hessischen Pétanque-Verbandes hat beschlossen, die Saison 2020 zu beenden und befragt dazu nun die Vorstände seine Mitgliedsvereine. Sicherlich ein prima Weg, um das Stimmungsbild an der Basis zu erkunden. Der NPV ist gut beraten, vergleichbares durchzuführen!

 

Spielbetrieb der SG Allez Allee in Zeiten der Corona-Pandemie

Spielbetrieb der SG Allez Allee in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 15.04. beschlossen, das – mit ein paar weiteren Ausnahmen – die bisherigen Beschränkungen von sozialen Kontakten im öffentlichen Raum angesichts der Corona-Pandemie zumindest bis zum 03.05. bestehen bleiben. Da der Vorstand davon ausgeht, das auch nach diesem Datum mit mehr oder weniger einschneidenden Beschränkungen zu rechnen sind, wurden am 16.04. folgende Beschlüsse gefasst:

1. Der allgemeine Spielbetrieb der SG AA findet im ersten Halbjahr 2020 nicht statt.

2. Die Turnierserie „Sommerlinge 2020“ (jeweils am Donnerstag) findet im ersten Halbjahr 2020 nicht statt.

3. Das Turnier „Grand Prix Hannover“ findet am 21.05.2020 nicht statt. Der NPV wird gebeten, dieses Turnier als Ranglistenturnier aus den Turnierkalender zu streichen.

4. Die Anmeldung zur LM Triplette ist vom NPV freigeschaltet worden. Da nicht sicher ist, ob die LM überhaupt stattfindet und um ggf. unnötige Umbuchungen zu vermeiden, ist eine Überweisung der Startgebühren erst dann erforderlich, wenn klar ist, dass das Turnier auch tatsächlich stattfindet.

5. Der Vorstand wird Mitte Juni darüber beraten/entscheiden, wie es mit unserem Spielbetrieb weitergehen könnte.

Erneut etwas zum aufmuntern: Wenn schon nicht auf dem Bouleplatz, so kann doch ein kleine Liedchen von Hannes Wader – „En Roulant Ma Boule“ – für treffliche Entspannung sorgen https://www.youtube.com/watch?v=ifje5otc5tM&fbclid=IwAR1e24f6-IWFBbrCO_h5lt18IdcIO68iQcBKAuRgPUQiV7c_F-6_uyk_eAU (gefunden bei Ullis www.ptank.de)

Bleibt gesund wünscht euch der

Vorstand der SG Allez Allee Hannover e.V.
(Adi von Meyenn/Horst Lysk/Carsten Jürgen)